Sachleistungen

Technische Universität Darmstadt - Gewährung von Schreibhilfen

Allgemeine Informationen

Institution: 
Technische Universität Darmstadt
Name: 
Gewährung von Schreibhilfen
Kontakt: 
Gerhard Schmitt
E-Mail: 
schmitt@pvw.tu-darmstadt.de

Beschreibung der Förderung

Nach § 3 Abs.4 des Hessischen Hochschulgesetzes ist es Pflicht der Technischen Universität Darmstadt die besonderen Bedürfnisse behinderter Studierender zu berücksichtigen. Dies bedeutet, dass die Rahmenbedingungen für die Erfüllung der Studien- und Prüfungsleistungen entsprechend der jeweiligen Behinderung geschaffen werden müssen. Modifikationen, die beantragt werden müssen, können u.a. sein: Schriftliche Ergänzungen mündlicher Prüfungen für Hörbehinderte mit Sprachbehinderungen, Zeitverlängerungen für Hausarbeiten und Klausuren, Gewährung von Schreibhilfen, Abänderungen von Praktikumsbestimmungen.

Voraussetzung zum Empfang der Förderung

Alle Studierenden mit Mobilitätsbehinderungen, Seh- oder Hörschädigungen und/oder chronischen Krankheiten haben Anspruch auf die entsprechenden Assistenz- und Sachleistungen. Es ist ratsam, sich rechtzeitig mit dem Prüfungsausschuss sowie dem Prüfer/der Prüferin in Verbindung zu setzen und ggf. die Unterstützung des Beauftragten für Behindertenfragen in Anspruch zu nehmen. Für Hörgeschädigte empfehlen wir ebenfalls, sich zeitnah mit Ihren Dozenten/innen in Verbindung zu setzen, z.B. um einen evtl. Einsatz eines Overheadprojektors und/oder die frühzeitige Zurverfügungstellung entsprechender Manuskripte zu klären.

Bewerbungstermine

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.